Hollywood hat seinen „Walk of Fame“, Hannover seinen „Roten Faden“ – und unsere Stadt hat die „Brandiser Meile“. Sehenswürdigkeiten der Innenstadt, Ortsteile und Menschen, Geschichte(n) und Gegenwart – die Meile vereint sie. Man spaziert auf ihr entlang lässt sich von ihr führen oder verführen und liest daraus wie aus einem offenen Buch. Das Besondere daran: Jeder Brandiser kann auf der Meile Spuren hinterlassen, Spuren aus Stein.
Über 70 Meilensteine sind in nur zwei Jahren dank des ehrenamtlichen Engagements von zehn Brandiser Bürgern verlegt worden. Sie erinnern an runde Firmenjubiläen und Vereins-Gründungen, an Spendeninitiativen für die Donat-Orgel und für die Tsunami-Opfer von 2005, an die Jahrhundertfeier des Gymnasiums in diesem Jahr und an die Städtepartnerschaft mit Hohenhameln gleich nach der Wende, an mutige Feuerwehrleute in den letzten Kriegstagen ebenso wie an Turnerlegenden aus den Jahren der DDR, an den Bäcker oder die Milchhandlung von einst, aber auch an Künstler, die hier heimisch geworden sind, oder ein Hochzeitspaar, das es nach Brandis zieht.

http://www.brandiser-meile.de/