Die Stadt Brandis kann mit ihren Vorteilen gegenüber umliegenden Großstädten und mittelgroßen Kommunen punkten. Preiswertere Mieten, Ausflugsziele direkt vor der Nase, Badeseen zum Erholen im Sommer oder Wald und Wissen für ausgedehnte Spaziergänge sind nur einige Vorteile, die die Kleinstadt gegenüber Leipzig & Co. besitzt. Nur rund 20 Kilometer von der Messestadt entfernt, ist man mit dem Pkw in etwa einer halben Stunde in der Innenstadt. Aber auch die Anbindung an den Öffentlichen Personennahverkehr ist mit Bus (www.regionalbusleipzig.de) und der Regionalbahn ab Beucha (www.bahn.de/p/view/index.shtml) optimal gesichert.

Die Infrastruktur ist vor allem für junge Familien ansprechend. Neben zwei Kindertagesstätten inklusive Krippenplätzen unter städtischer Trägerschaft, gibt es eine getragen vom CVJM e.V. Auf dem Schulcampus sind eine Grund-, eine Oberschule, ein Gymnasium, eine 3–Felder-Sport- und Mehrzweckhalle sowie eine zentral eingerichtete Schulbushaltestelle zu finden. All diese Einrichtungen befinden sich in unmittelbarer Nachbarschaft zueinander und sind in weniger als fünf Minuten untereinander zu erreichen.

Außerdem befindet sich in Beucha eine 1–2-zügige Grundschule deren Trägerschaft ebenfalls bei der Stadt Brandis liegt.

Als Grundzentrum ist die Stadt Brandis optimal versorgt: Neben insgesamt fünf Lebensmittelmärkte, einer davon im Ortsteil Beucha, profitiert die Stadt von einer lebendigen Innenstadt mit einer Vielzahl von Einzelhändlern.

Aber auch in puncto Erlebnis hat Brandis eine Menge zu bieten. Neben verschiedenen Veranstaltungen wie das Stadtmusikfest, der Wichtelmarkt oder das Oldtimertreffen der Stadt Brandis und der hier ansässigen Vereine, sind die Freiwilligen Feuerwehren in den Ortsteilen Brandis (www.ff-brandis.de), Beucha (www.ffw-beucha.com) und Polenz (www.polenzer-feuerwehr.de) sehr engagiert.