Zentrales Element im Rahmen des Projekts „Innovationskommune Sachsen 2014 – 2016“ ist die übergreifende Durchführung von Untersuchungen, die im Rahmen des Moduls Prozessmanagement durchgeführt werden. Ergänzt werden diese Untersuchungen durch aus anderen Teilprojekten motivierte Prozessuntersuchungen zur Erreichung der jeweiligen Teilprojektziele. Die erforderlichen Tätigkeiten im Rahmen der fachlichen Teilprojekte werden in entsprechenden Skizzen definiert.

Für das Modul Prozessmanagement ist folgendes, grundlegendes Vorgehen angedacht:

  • Zunächst werden im Rahmen von Prozess-Screenings die durchgeführten Tätigkeiten identifiziert und erfasst.

  • Für ausgewählte Prozesse werden im Anschluss nutzungsrelevante Darstellungen (Ist-Prozess-Modelle) entwickelt und unter Berücksichtigung der jeweiligen Prozessmanagementziele optimiert.
    Die Auswahl der Prozesse geschieht dabei sowohl vor dem allgemeinen Hintergrund der Verwaltungsmodernisierung (Verbesserung von Abläufen, Schaffung von Freiräumen für Mitarbeiter, Aufbau von Wissensmanagement etc.) als auch in Abstimmung mit den Fragestellungen konkreter Teilprojekte (z. B. Einführung von Software-Systemen wie Ratsinformationssystem, Nutzung von Amt 24, Behördenauskunft 115 o. ä.).

  • Die Analyse der Prozesse erfolgt vor dem Hintergrund der Verwaltungsmodernisierung und allgemeinen Prozessoptimierung sowie zu Fragen prozessbezogener Teilprojekte.

  • Handlungsempfehlungen werden gemeinsam mit der Innovationskommune Brandis erarbeitet und in die Umsetzung im Rahmen von Teilprojekten überführt.

 

Im Detail differenziert sich das Prozessmanagement in folgende Aufgabenbereiche:

  • Prozessmanagementplanung und -organisation (z. B. Softwarekonfi¬gu¬ra-tion, Etablierung eines kontinuierlichem Prozessmanagements)

  • verwaltungsweites Gesamtscreening

  • Prozessscreening verwaltungsnaher Einrichtungen (Wohnbaugesellschaften, Schulen usw.)

  • Mitarbeiterschulungen und -Coachings

  • Ist-Prozessaufnahmen

  • Prozessoptimierung

  • Erarbeitung von projektbezogenen, prozessübergreifende Handlungsempfehlungen

  • Veröffentlichung und Bereitstellung von Prozessinformationen