Bereits gestern Abend stand das vorläufige Wahlergebnis für Brandis fest. Zur gestrigen Bundestagswahl haben 6.250 Bürgerinnen und Bürger ihre Stimmen abgegeben. Das entspricht einer Wahlbeteiligung von 79,5 Prozent. Dabei schaffte es die AfD mit 1.562 Erststimmen auf einen Anteil von 25,3 Prozent, gefolgt von der CDU mit 1.305 Stimmen und damit 21,2 Prozent. Die SPD erreichte bei den Brandisern 20,4 Prozent, was 1.259 Stimmen entspricht. An vierter Position konnte sich die FDP mit 643 Stimmen und 10,4 Prozent setzen, gefolgt von DIE LINKE mit 470 Stimmen und 7,6 Prozent und den B 90/ GRÜNE 394 Stimmen und damit 6,4 Prozent.

Ähnlich verhielt sich das Ergebnis bei den Zweitstimmen. Hier konnte die AfD 1.508 Stimmen für sich einnehmen. Das sind 24,4 Prozent. Die SPD kommt mit 1.308 Stimmen auf 21,1 Prozent, die CDU mit 1.107 Stimmen auf 17,9 Prozent. DIE LINKE hat wie in der Erststimme 7,6 Prozent und damit 469 Stimmen. Die FDP erreicht 771 Stimmen und 12,5 Prozent, wogegen die GRÜNEN mit 409 Stimmen auf 6,6 Prozent kommen. Die FREIEN WÄHLER, die unter anderem im Brandiser Stadtrat eine Fraktion stellen, kamen auf 146 Stimmen und 2,4 Prozent.

900 Jahre Brandis - Kurzfilm

900 Jahre Brandis Film

Bürgersprechstunde online von Dienstag, dem 03. Mai 2022

Screenshot BM Sprechstunde

 

 

 

 

 

 

Die nächste Bürgersprechstunde findet am Dienstag, 31. Mai 2022, 17 Uhr statt.

Die Brandis App

app logo

„Nähe“ ist in Brandis mehr als ein geografischer Vorteil.

Brandiser Stadtjournal Titel BBSJ 05 2022

  • Solarfeld Waldpolenz
  • Maibaumsetzen

 

 

Amt24 Suchformular

Interner Bereich

Wetter in Brandis