Anmeldung Oldtimertreffen 25. August 2018

Am Samstag, den 25.08.2018 findet in diesem Jahr das 18. Oldtimertreffen auf dem Markt der Stadt Brandis statt.
Hier finden Interessierte die Einladung und den vorläufigen Zeitplan sowie das Anmeldeformular.

Am 18.01.2018 fegte der Sturm Friederike über Sachsen hinweg. Dabei entstanden durch Baumwürfe und -brüche enorme Schäden im Wald. Neben staatlichen und körperschaftlichen Waldbesitzern sind auch viele private Eigentümer betroffen. Diese haben mit ihrem Waldbesitz Pflichten. Zu diesen gehört es, den Wald pfleglich und nachhaltig zu bewirtschaften und entstandene Schäden rechtzeitig zu sanieren.
Dazu sollten Waldeigentümer umgehend untersuchen, ob sie vom Sturmereignis betroffen sind und welches Ausmaß eventuelle Schäden haben. Dies gilt besonders für die Prüfung, ob von ihrem Baumbestand aktuell Gefährdungen für Personen oder Sachgüter ausgehen.

Sind derartige Schäden eingetreten, gilt es für die betroffenen Waldbesitzer einen kühlen Kopf zu bewahren und die nächsten Schritte zu planen. Dabei unterstützen gerne die zuständigen Betreuungswaldrevierleiter des Forstbezirkes Leipzig. Die Kontaktdaten sind unten notiert. Sie können auch im Internet über die „Förstersuche“ auf der Seite des Staatsbetriebes Sachsenforst eingesehen werden.

Nach der Kontaktaufnahme besichtigt der Betreuungswaldförster zusammen mit dem Waldbesitzer die Schäden. Er erfasst deren Umfang und gibt Informationen zum weiteren Vorgehen. Dies können Hinweise zur Aufarbeitung des Holzes, zu in der Region derzeit tätigen Unternehmen oder zu aktuellen Verkaufsmöglichkeiten sein. Vor allem aber steht die Abwendung von Schäden für den Waldbesitzer und Dritte an erster Stelle.

Denn „Sturmholz ist gefährliches Terrain“, bei dessen Beräumung es immer wieder zu schwersten Unfällen kommt. Geworfene Bäume stehen unter Spannung. Sie können beim Zerteilen blitzartig aufplatzen, abgebrochene Äste oder Stämme können bei Erschütterung zu Boden fallen und schwere Verletzungen verursachen. Um dies zu vermeiden, sollte die Aufarbeitung von Sturmholz unbedingt von Fachleuten übernommen werden. Diese können die Gefahren abschätzen und sind in der Anwendung geeigneter Fälltechniken geübt.

Die Beratung durch den Sachsenforst ist kostenfrei und steht allen Waldbesitzern in Sachsen gleichermaßen zur Verfügung. Nähere Informationen erhalten Sie auch im Forstbezirk Leipzig unter der Telefonnummer 0341 860800 oder
direkt bei Ihrem Revierförster:

Forstbezirk Leipzig
Revier Leipzig Ost
Revierförster Olaf Zetzsche
Hubertusburger Straße 2
04779 Wermsdorf
Telefon: 034364 88 46 15
Telefax: 034364 88 46 10
Mobilfunk: 0170 9223846
E-Mail: oDiese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

gez. Andreas Padberg
Leiter des Forstbezirkes Leipzig