++++ Besuche im Rathaus nur nach telefonischer Terminvereinbarung ++++
++++ Zutritt hat nur, wer nicht infiziert oder nicht in Quarantäne ist ++++

Aktuelle Veranstaltungen

Heute
Zukünftig
Klezmer in der Bergkirche
Samstag, 3. Juli 2021, 18:30
Am Samstag, 3. Juli 2021 lädt die Kirchgemeinde Beucha-Albrechtshain zum Konzert in die Bergkirche Beucha ein. Anlässlich des 10-jährigen Gründungsjubiläums präsentiert das Klezmer-Trio ROZHINKES ein festliches Programm unter dem Titel „Shpil, Klezmer, shpil!“, das den schönsten Klezmer-Melodien aus ihrem etablierten Repertoire faszinierende neue Kompositionen von zeitgenössischen Klezmer-Komponisten gegenüberstellt. So entsteht ein Programm mit wohltuend vertrauten Klängen einerseits und erfrischenden neuen Melodien andererseits.
Gegründet als Instrumental-Trio, hat diese „kleyne Kapelye“ 2011 eine faszinierende Reise durch die Welt der Jüdischen Musik angetreten, in der es neben der traditionellen ostjüdischen Festmusik auch jiddische Lieder und Theatersongs zu entdecken gibt. Inzwischen hat sich um die beiden Gründungsmitglieder Tilmann Löser (Piano) und Samuel Seifert (Violine, Harmonika) ein professionelles Künstler-Kollektiv gebildet, das unter dem Namen ROZHINKES verschiedene Ensembles und Programme beherbergt.
Seit 2018 konzertieren die beiden Musiker unter dem Namen ROZHINKES Instrumental mit der exzellenten Klezmer-Klarinettistin Friederike von Oppeln-Bronikowski als ein eigenständiges Instrumental-Ensemble, das sich voll und ganz dem traditionellen und zeitgenössischen Klezmer-Repertoire widmet und somit zu den Wurzeln des Ensembles ROZHNIKES zurückkehrt, und seine unverwechselbare Mischung aus Authentizität, Lebendigkeit und Emotionalität voll zur Geltung bringt.
Zu diesem Konzert sind Sie herzlich eingeladen. Es beginnt als Eröffnung der Nacht der offenen Dorfkirchen in Beucha, anders als sonst üblich, um 18.30 Uhr. Um Spenden für weitere Konzerte in der Bergkirche wird gebeten. Der Eintritt kostet 8 Euro. Die Besucher werden gebeten, die Bedingungen der dann geltenden Coronaverordnung einzuhalten.