++++ Besuche im Rathaus Brandis bitte nach telefonischer Terminvereinbarung ++++
++++ Zutritt hat nur, wer nicht infiziert oder nicht in Quarantäne ist ++++

Newsarchiv

Hier finden Sie sämtliche Pressemitteilungen sowie aktuelle Informationen der Stadt Brandis ab dem 1. Januar 2015.

Kommenden Dienstag, den 27. Juli trifft sich der Brandiser Stadtrat das letzte Mal vor Beginn der Sommerpause. Ab 18.30 Uhr geht es nach der Bürgerfragestunde u.a. um den Bericht zur Prüfung der Betriebskostenabrechnung des CVJM e.V. für die Jahre 2017 bis 2019. Zudem entscheiden die Stadtratsmitglieder über die Besetzung der Stelle des Fachbereichsleiters Finanzen (Kämmerer) und über die Annahme verschiedener Spenden. Beim vorletzten Tagesordnungspunkt geht es um die Vergabe der Leistung zur Fugenversiegelung in der Hauptstraße.

Alle Interessierten sind zu der öffentlichen Sitzung in die Sport- und Mehrzweckhalle Brandis eingeladen. Alle Unterlagen findet man im Rats- und Bürgerinformationssystem.

20210709 Beginn EinfuehrungDie interkommunale Zusammenarbeit der Städte und Gemeinden Borsdorf, Brandis, Großpösna, Naunhof mit Belgershain und Parthenstein sowie Machern hat sich Ende 2018 unter dem Namen „Partheland“ zusammengefunden. Wesentliches Ziel der Zusammenarbeit ist es, kommunale Entwicklung über die Grenzen der eigenen Gemeinde oder Stadt hinaus als regionale Aufgabe zu meistern und diese gemeinschaftlich anzugehen. In diesem Zusammenhang werden nun weitere Maßnahmen zur interkommunalen Kooperation umgesetzt.

Wegen Montagearbeiten am Dach des ehemaligen Ratskellers ist der Markt an dieser Stelle am Dienstag, den 13. Juli ganztägig voll gesperrt. Vielen Dank für Ihre Verständnis.

Die Jugend- und Schulsozialarbeit Brandis lädt zu einem digitalen Elternabend ein - Thema: "Lernmotivation - unter erschwerten Bedingungen".

Programm FlyerENDLICH GEMEINSAM FEIERN
 
Vom 25. bis 27. Juni findet im Stadtpark Brandis das Festwochenende zur 900-Jahrfeier statt. Freuen Sie sich also auf drei Tage Spaß und Unterhaltung für die ganze Familie mit vielfältigen Spiel- und Unterhaltungsangeboten, einem abwechslungsreichen Angebot an Speisen und Getränken sowie einem tollen Bühnenprogramm. Als Highlight des Festwochenendes spielt das Mitteldeutsche Kammerorchester in einer Besetzung von 30 Frauen und Männern Händels Feuerwerksmusik, begleitet durch ein 20-minütiges Feuerwerk.
EINTRITT FREI!
 
Hygiene-Hinweis: Es werden Kontaktdaten der Besucher aufgenommen (auch vor Ort über einen Veranstaltungs-QR-Code per Handy und Corona-Warn-App möglich), eine Maske ist nur nötig, wenn ein Abstand von 1,50 m nicht eingehalten werden kann.

 

Nach der großen Bürgerumfrage zur Zusammenarbeit der Partheland-Bibliotheken haben Sie, liebe Bürgerinnen und Bürger, bald die nächste Chance, sich in das Projekt einzubringen. In einer gemeinsamen Bürgerwerkstatt der fünf Bibliotheken Borsdorf, Brandis, Großpösna, Naunhof und Machern können Sie sich über Ihre Ideen persönlich austauschen und konkrete Maßnahmen erarbeiten. Die Veranstaltung findet am Mittwoch, den 7. Juli ab 17.30 Uhr im Bürgersaal Naunhof statt.

Oberstes Ziel der Zusammenarbeit der Bibliotheken ist weiterhin, das Partheland für seine Leserinnen und Leser attraktiv zu machen. Wie kann das gelingen? Die Wünsche und Bedürfnisse der Bevölkerung stehen hier im Vordergrund. Im April und Mai lief deshalb die große Bürgerbefragung, die sowohl online als auch in Papierform ausgefüllt werden konnte. Der starke Rücklauf überstieg die Erwartungen: Nahezu 500 Erwachsene beteiligten sich an der Umfrage. Auch die parallel laufende Befragung speziell für Kinder und Jugendliche erzielte über 200 Beantwortungen.

Die Bürgerwerkstatt im Juli knüpft nun nahtlos an die Umfrage an. Eingeladen sind alle Partheland-Bewohnerinnen und -Bewohner: Groß und Klein, Nutzer und Nichtnutzer, Leseratten und Medienjunkies. Vor Ort erfahren Sie zunächst mehr über das Projekt und die Ergebnisse der Befragung. Bei einem kleinen Imbiss haben alle Anwesenden zudem die Möglichkeit, die fünf Bibliotheken des Parthelandes und die Gesichter dahinter kennenzulernen. Ein besonderes Highlight wird auch die stattfindende Bücherbörse sein, bei welcher das ein oder andere Buch ergattert werden kann.

 

Logo Brandis900Erbe erhalten – gemeinsam Zukunft gestalten – unter diesem Motto steigt ab Freitag, den 25. Juni 2021 im Stadtpark Brandis das Festwochenende zum 900. Jubiläum der Ersterwähnung der Stadt. „Wir freuen uns, dass dank steigender Temperaturen und vor allem sinkender Inzidenzen, eine solche Veranstaltung nun doch möglich ist“, so Arno Jesse, Bürgermeister der Stadt Brandis. „Natürlich werden wir auf die Einhaltung aller Hygiene- und Abstandsregen sowie der Vorschriften aus der geltenden Coronaschutzverordnung achten.“

2021 jährt sich die Ersterwähnung der Stadt Brandis auf einer Schenkungsurkunde des Magdeburger Erzbischofs Rüdiger an das Kloster Neuwerk bei Halle zum 900. Mal. In einem mehr als zweijährigen Prozess haben sich zahlreiche Bürger der Stadt und ihrer Ortsteile, Vereine und Institutionen sowie natürlich die Stadtverwaltung Gedanken gemacht, wie dieses Jubiläum würdig und gemeinsam begangen werden kann. Unter dem Motto „Brandis 900 – Erbe erhalten – Zukunft gestalten“ wurde ein tolles Programm über das gesamte Jahr entwickelt. Aufgrund der Corona-Pandemie konnten viele der geplanten Aktionen nicht stattfinden.

Ab nächster Woche hat das Rathaus in Brandis wieder regulär für Bürgerinnen und Bürger geöffnet. Das lassen die derzeit anhaltenden niedrigen Inzidenzen im Landkreis Leipzig zu.

Die Sprechzeiten sind wie folgt:

Di.: 09.00 – 11.30 Uhr u. 13.00 – 19.30 Uhr
Do.: 09.00 – 11.30 Uhr u. 13.00 – 16.00 Uhr
Fr.: 09.00 – 11.30 Uhr
Sa.: jeden 4. Sa./Monat, 09.00 – 12.00 Uhr

Das bedeutet, dass am Samstag, den 26. Juni von 9 bis 12 Uhr geöffnet ist.
Die Rathaustüren wieder zu öffnen, ist ein wichtiger Schritt zurück zur Normalität. Trotzdem wird darum gebeten, weiterhin Termine zu vereinbaren. Damit soll ein zu großer Andrang in den Wartebereichen vermieden werden. Zudem gelten die allgemein bekannten Hygienevorschriften (Maskenpflicht und Abstand). Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Jetzt ist es amtlich: Der Freistaat Sachsen stellt für die Smart-City-Projekte im Partheland, für deren Beantragung die Stadt Brandis mit Bürgermeister Arno Jesse verantwortlich zeichnet, 1,8 Mio. Euro Fördermittel zur Verfügung. Als bereits 2019 bekannt gegeben wurde, dass die sächsische Stadt Brandis in der Kategorie „Interkommunale Kooperationen und Landkreise“ als eine von 13 Kommunen in Deutschland als Modellprojekt Smart Cities ausgewählt wurde, kam zu Jahresbeginn 2020 aus Berlin die freudige Botschaft: Der Bund unterstützt das Vorhaben mit der stattlichen Summe von knapp 4,7 Millionen Euro. Das bedeutet einen Eigenanteil von 35 Prozent. Schon damals bestand die Hoffnung, dass der Freistaat das Unterfangen ebenfalls unterstützen würde. Bürgermeister Arno Jesse: „Gehofft hatten wir es schon länger, jetzt freuen wir uns, dass es nun auch verbindlich ist.“ Denn Anfang Juni erreichte ihn ein persönlicher Brief vom Sächsischen Staatsminister für Regionalentwicklung, Thomas Schmidt.

Mit den sinkenden Inzidenzzahlen gibt es im landkreis Leipzig auch immer mehr Lockerungen. Das betrifft auch die Kindertageseinrichtungen. Ab kommenden Montag geht die Kita PurzelBaum wieder in den Regelbetrieb über. Alle Informationen dazu gibt es hier.