Nachdem das Café Communale aufgrund der Corona-Situation im April und Mai nicht stattfand, wird es am Donnerstag, 9. Juli wieder möglich sein, Fragen oder Anregungen beim Bürgermeister direkt „loszuwerden“. Denn Arno Jesse lädt an dem Tag ab 17 Uhr zu seinem Café Communale ein. In ungezwungener Runde kann man mit ihm im Café der Bäckerei Keller, Hauptstraße 33 Fragen zu stadtpolitischen Themen, Sorgen oder Kritik konstruktiv diskutieren. Nur dieses Mal müssen die entsprechenden Hygieneregeln – Mund-Nasen-Schutz und Abstand – eingehalten werden.
Wegen der Sommerferien wird das nächste Café Communale dann am Donnerstag, 10. September stattfinden.

Am Mittwoch, den 8. Juli 2020 findet um 18.30 Uhr das nächste Treffen der Mit-Mach-Stadt im Ratssaal statt. Dabei soll es um folgende Themen gehen:

  • Gestaltung Haltestelle
  • Information Bürgerfonds
  • Litfaßsäule
  • Information Hauptstraße
  • Information Kreativ-Workshop - Gestaltung Innenstadt
  • Neuigkeiten: Vorbereitung 900-Jahr-Feier
  • sonstiges / Anregungen

Um die derzeit geforderten Abstandsregeln einzuhalten, stehen nur begrenzt Plätze zur Verfügung.
Wer an der Sitzung teilnehmen möchte, meldet sich bitte bei Frau Hötger, 034292 655-24 oder This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it. an.

Die Brandiser Friedensrichterin Isabell Engisch ist das nächste Mal am Dienstag, 7. Juli anzutreffen: von 17 bis 19 Uhr im Rathaus, kleiner Beratungsraum, 1. OG oder nach Vereinbarung, Telefon: 034292 655-18, E-Mail: This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

Vor fast genau einem Jahr war Bundesinnenminister Horst Seehofer zu Besuch in Brandis. Während einer öffentlichen Podiumsdiskussion bat der Brandiser Bürgermeisters Arno Jesse um Unterstützung des Kulturhauses Beucha. Spontan gab Seehofer die gewagte Zusage, dort ein Regionales Open Government Labor einzurichten. Jetzt ist der entsprechende Förderbescheid in Höhe von 180.000 Euro aus dem Bundesprogramm Ländliche Entwicklung (BULE-BMI) im Rathaus angekommen und die Freude im Brandiser Rathaus ist groß.

Der Brandiser Stadtrat kommt am Dienstag, den 30. Juni wieder zusammen. Beginn der öffentlichen Sitzung ist um 18.30 Uhr in der Sport- und Mehrzweckhalle. Nach der obligatorischen Bürgerfragestunde wird Bürgermeister Arno Jesse über den Ausbau der Deutschen Glasfaser sowie über den Stand der Projekte Smart City und Aktionsraum Partheland informieren. Danach wird es Beschlüsse zur Bestätigung und Auslegung des Bebauungsplans "Beuchaer Mitte", die Ausübung eines Vorkaufsrechts sowie die Vergabe der Leistung zum barrierearmen Umbau der Hauptstraße geben.

Bürgerinnen und Bürger sind herzlich zu der Sitzung eingeladen. Die Tagesordnung finden Interessierte im Rats- und Bürgerinformationssystem der Stadt Brandis.

Wer es von Montag bis Freitag nicht schafft, Wege im Rathaus zu erledigen, kann das wieder am 27. Juni an einem Samstag tun. Das Brandiser Rathaus hat wieder reguläre Öffnungszeiten und damit jeden vierten Samstag im Monat von 9 bis 12 Uhr geöffnet. Ansprechpartner sind in dieser Zeit im Bau-, Gewerbe- und Ordnungsamt, Einwohnermelde- und Standesamt, im Gebäude- und Liegenschaftsamt sowie im Fachbereich Finanzen und im Hauptamt zu finden.

Im Rahmen einer wissenschaftlichen Arbeit von der Technischen Universität Dresden und der lokalen Aktionsgruppe (LAG) forschen und erarbeitet eine Gruppe von Studenten die Aktivierung und Umnutzung von leer stehenden Bauwerken im ländlichen Raum. Hierbei soll das Gemeindeamt Polenz umgenutzt werden, um eine Verbesserung in kulturellen, sozialen und wirtschaftlichen Bereichen zu erzielen. Um ein geeignetes Konzept zu erstellen, brauchen sie die Meinung und Vorstellungen der Polenzer für das Gemeindeamt. Denn Sie, als Polenzer Bürger, kennen sich am besten mit Polenz und dem Gemeindeamt aus. Wir bitten Sie daher, um Ihre Hilfe, mit uns neue Konzepte für das Gemeindeamt zu erschaffen. Sie können an unserer Umfrage gern im Internet über diesen Link: https://survey.questionstar.com/16d18549 teilnehmen. Wir freuen uns über jede Meinung!

Nachdem das Café Communale aufgrund der Corona-Situation in den letzten beiden Monaten nicht stattfand, wird es am Donnerstag, 11. Juni wieder möglich sein, Fragen oder Anregungen beim Bürgermeister direkt „loszuwerden“. Denn Arno Jesse lädt an dem Tag ab 17 Uhr zu seinem Café Communale ein. In ungezwungener Runde kann man mit ihm im Café der Bäckerei Keller, Hauptstraße 33 Fragen zu stadtpolitischen Themen, Sorgen oder Kritik konstruktiv diskutieren. Nur dieses Mal müssen die entsprechenden Hygieneregeln – Mund-Nasen-Schutz und Abstand – eingehalten werden.

++++ Unter Einhaltung der Hygieneregeln alle Sportarten ausübbar ++++
Punkt 12 der Allgemeinverfügung beinhaltet unter anderem die Hygieneregeln für Sportstätten.

++++ Hochzeiten, Trauungen, Familien- und Trauerfeiern mit bis zu 50 Personen in Gaststätten und angemieteten Räumen unter Einhaltung der Hygieneregeln erlaubt ++++
Laut Sächsischer Corona-Schutz-Verordnung müssen die Familienmitglieder bei Feiern keine Masken tragen, die Mitarbeiter des Gastronomen jedoch schon.

Ab Dienstag, 2. Juni hat das Rathaus in Brandis wieder zu den regulären Sprechzeiten geöffnet:

Di.: 09.00 – 11.30 Uhr u. 13.00 – 19.30 Uhr
Do.: 09.00 – 11.30 Uhr u. 13.00 – 16.00 Uhr
Fr.: 09.00 – 11.30 Uhr
Sa.: jeden 4. Sa./Monat, 09.00 – 12.00 Uhr

Die Verwaltung bittet darum, dass wenn nötig, nur höchstens eine weitere Person aus dem eigenen Haushalt den Rathausbesuch begleitet. Um Wartezeiten einzugrenzen wird empfohlen, im Vorfeld einen Termin zu vereinbaren. Zudem müssen auch im Rathaus die entsprechenden Hygienevorschriften eingehalten werden. Bitte das Rathaus sowie die Büros nur mit Mund-Nasen-Bedeckung und mit genügend Abstand betreten.

 

Die Brandiser Friedensrichterin Isabell Engisch wird ihre Sprechstunde am Dienstag, 2. Juni von 17 bis 19 Uhr telefonisch unter 034292 655-18 abhalten. Außerdem ist sie auch weiterhin per E-Mail: This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it. zu erreichen.

Am Dienstag, 26. Mai tagt der Brandiser Stadtrat erneut in der Sport- und Mehrzweckhalle Brandis. Ab 18.30 Uhr geht es unter anderem um Grundstücksveräußerungen, die Ausrichtung von Brandis als pestizidfreie Kommune, die Vergabe der Planungsleistungen für die Instandsetzung des Sportplatzes "Jahnhöhe" sowie um zwei Bebauungspläne. Zu Beginn der Sitzung findet wie immer eine Bürgerfragestunde statt. Alle Informationen und Unterlagen finden Interessierte im Rats- und Bürgerinformationssystem.

Die Stadt Brandis bekommt jedes Jahr auf Grund des Gesetzes über die Gewährung pauschaler Zuweisungen zur Stärkung des ländlichen Raumes im Freistaat Sachsen Mittel in Höhe von 70.000 Euro zugewiesen. Diese sollen nun nach dem einstimmigen Stadtratsbeschluss vom 31. März für die Initiierung eines Bürgerfonds zur Finanzierung und Durchführung von investiven Bürgerprojekten zur Verfügung gestellt werden. Die Abwicklung der Projekte soll über das Bürgerbeteiligungsformat „Mit-Mach-Stadt“ Brandis erfolgen.

Das nächste Treffen der Mit-Mach-Stadt sollte eigentlich am Mittwoch, 13. Mai stattfinden. Auf Grund der Corona-Pandemie fällt dieser Termin aus. Es ist anvisiert, die Zusammenkunft im Juni nachzuholen.

Die Bürgermeisterwahl in Brandis sollte eigentlich am 17. Mai stattfinden. Durch die Corona-Krise musste dieser Termin jedoch verschoben werden. Der Stadtrat der Stadt Brandis folgte in seiner April-Sitzung dem Vorschlag der Verwaltung. Als neuer Termin für die Bürgermeisterwahl wurde einstimmig der 27. September 2020 festgelegt.

KinderbrilleAm 21.04.2020 wurde auf dem Dorfanger in Beucha (Gehweg zwischen Edeka und Dorfstraße) eine Kinderbrille mit Stärke gefunden.
Diese wird bestimmt vermisst und kann beim Fundbüro in der Stadtverwaltung Brandis abgeholt werden. Für eine Terminabstimmung melden Sie sich bitte vorher telefonisch unter 034292 655-54.

 

 

Um etwas Abwechslung in den Alltag zu bringen, ruft die Stadtverwaltung auf, Regenbögen zu malen und diese bitte mit Namen und Alter des Kindes eingescannt oder abfotografiert an die E-Mail This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it. zu senden. Die Bilder werden hier veröffentlicht.

Regenbogen Maira 6Regenbogen Theo 5Regenbogen Stella 9

Mit Beschluss des Sächsischen Oberverwaltungsgerichtes Bautzen, vom 07.04.2020, wurden die maximal zulässige Entfernung von der Wohnstätte zum Aufenthalt im Freien und sportlichen Betätigungen genau definiert und auf 10 bis 15 km festgelegt. Hierbei wird jedoch darauf hingewiesen, dass sich diese Entfernung auf die Gemeindegrenzen, in unserem konkreten Fall auf die der Stadt Brandis und ihre Ortsteile, bezieht. Innerhalb dieses Bereiches darf ich mich zu Fuß, mit dem Rad, dem Kfz oder dem öffentlichen Nahverkehr bewegen. Ziele von geplanten Aktivitäten im Freien sind verboten, wenn diese typischerweise nur mit dem Auto zu erreichen sind. Ein Überschreiten der Gemeindegrenzen zum Erreichen von Zielen ist mit den vorgenannten Fortbewegungsarten gestattet, sofern die Entfernung von bis zu 15 km zwischen diesem und der Wohnung nicht überschritten wird und auch diese typischerweise zu Fuß oder mit dem Rad erreicht werden können.

SR Mehrzweckhalle CoronaEin weiterer Schritt zur Sanierung des Ratskellers steht nun mit der Vergabe der Planungsleistungen für die Leistungsphasen V bis VIII zur Umnutzung des ehemaligen Ratskellers im 2. Bauabschnitt für die Gebäudehülle an. In den vergangenen Monaten erfolgte im 1. Bauabschnitt zur Umnutzung des ehemaligen Ratskellers Brandis die Sicherung der Giebel. Mit Fertigstellung dieser Arbeiten kann nunmehr im 2. Bauabschnitt die Gebäudehülle mit Dach, Dachstuhl, Fassade und Fenster instandgesetzt werden. Die notwenigen planerischen Grundlagen können nach der Vergabe des Stadtrates in seiner Sitzung am 31. März nun von dem Planungsbüro Kewitz geschaffen werden.

Zwei Vergaben für die Planungen von Straßenbauvorhaben wurden am 31. März einstimmig vom Brandiser Stadtrat beschlossen. Das betrifft einerseits die Planungsleistung für den grundhaften Ausbau des Dahlienweges. Der erstreckt sich von der Rathausgasse ausgehend in südwestlicher Richtung bis zur Mathildenstraße. Einschließlich des Verlängerten Dahlienweges hat er eine Länge von ca. 850 Metern. In den vergangenen Jahren waren mehrere Eingriffe durch Baumaßnahmen der Versorgungsträger zu verzeichnen, der Bereich des verlängerten Dahlienweges ist gänzlich unbefestigt. Die vorhandene Straßenbeleuchtung ist in großen Teilen überholungsbedürftig, im verlängerten Dahlienweg ist keine Beleuchtung vorhanden. Das Vorhaben wurde bei der Erarbeitung des aktuellen Haushaltsplanes berücksichtigt und deshalb nun angeschoben.

115 Logo mit Claim farbig
Logo Innovationskommune
Logo Mit Mach Stadt
Aktionsraum Partheland

Bürgersprechstunde online von Dienstag, dem 30. Juni 2020

Screenshot BM Sprechstunde

 

 

 

 

 

 

Die nächste Bürgersprechstunde findet am Dienstag, 28. Juli, 17 Uhr statt.

08.07.2020, 18:30
Treffen Mit-Mach-Stadt
15.07.2020, 14:00
Wunschprogramm
06.08.2020, 07:30
Busfahrt nach Bad Schlema
18.08.2020, 14:00
Geselliger Nachmittag

Most popular articles

Amt24 Suchformular

Weather in Brandis